Vorkommen
Länder:+10Kontinente:EU
Falter
Kopula
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Weibchen
Erstbeschreibung
Beschreibung von John Curtis als Halias quercana
Habitat
Parasitoide
Inhalt

1. Falter

2. Kopula

3. Ausgewachsene Raupe

4. Jüngere Raupenstadien

5. Puppe

6. Ei

7. Diagnose

7.1. Männchen

7.2. Weibchen

7.3. Geschlecht nicht bestimmt

7.4. Ähnliche Arten

"Bena bicolorana hat ein anderes Grün, kälter, praktisch keine Rot- und Gelbtöne, niemals so "bunt", wie Pseudoips prasinana sein kann, die Mittelfeldlinien sind sehr fein, die innere läuft nicht in Richtung Basalfeld (wie bei Pseudoips prasinana), der Falter ist plumper, "großflügeliger" (Körper-Flügel-Verhältnis)." [Thomas Fähnrich im Forum]

7.5. Genitalien

7.5.1. Weibchen

7.6. Erstbeschreibung

Der Textverweis auf den „vorhergehenden“ bezieht sich auf [Pseudoips prasinana].

7.7. Beschreibung von John Curtis als Halias quercana

8. Biologie

8.1. Habitat

8.2. Lebensweise

Nakano & al. (2009: 124) stellen in einer Tabelle einige Lepidopteren-Arten zusammen, bei denen die Männchen durch Stridulation Ultraschall-Laute erzeugen können. Die von Bena bicolorana generierte Lautstärke im Abstand von 1 cm vom Falter wird mit über 120 dB SPL angegeben.

(Autor: Jürgen Rodeland)

8.3. Parasitoide

9. Weitere Informationen

9.1. Etymologie (Namenserklärung)

„bicolor zweifarbig.“

Spuler 2 (1910: 126R)

9.2. Abweichende Schreibweisen

Achtung: Bis in jüngste Zeit ist die Verwirrung bei den wissenschaftlichen Namen der beiden Kahneulen Bena bicolorana und Pseudoips prasinana groß. Tatsächlich verständigt man sich hier am besten über die deutschen Namen: Bena bicolorana trägt die Namen "Große Kahneule", "Eichen-Kahnspinner" und "Eichen-Kahneule", Pseudoips prasinana hingegen die Namen "Jägerhütchen", "Buchen-Kahnspinner", "Buchen-Kahneule", "Kleiner Kahnspinner" und "Kleine Kahneule".

9.3. Andere Kombinationen

9.4. Synonyme

9.5. Unterarten

9.6. Literatur

  • Curtis, J. (1823-1840): British Entomology; Being Illustrations and Descriptions of the Genera of Insects Found in Great Britain and Ireland: Containing Coloured Figures from Nature of the Most Rare and Beautiful Species, and in Many Instances of the Plants upon which they are Found. Vol. VI. Lepidoptera, Part II. — [Not paginated]. London (E. Ellis & Co.).
  • Erstbeschreibung: Fuesslin, J. C. (1775): Verzeichnis der ihm bekannten Schweitzerischen Inseckten mit einer ausgemahlten Kupfertafel: nebst der Ankündigung eines neuen Insecten Werks. I-XII, 1-62, 1 pl. Zürich und Winterthur (Heinrich Steiner und Compagnie).
  • Nakano, R., Ishikawa, Y., Tatsuki, S., Skals, N., Surlykke, A. & T. Takanashi (2009): Private ultrasonic whispering in moths. — Communicative & Integrative Biology 2 (2): 123-126. [https://doi.org/10.4161/cib.7738]