VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:AF
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

pusilla: „pusillus klein.“

Spuler 2 (1910: 180L)

3.2. Andere Kombinationen

  • Psyche helicinella var. pusilla Speyer, 1886 [Originalkombination]

3.3. Taxonomie

Speyer (1886: 335) schrieb unter "Psyche helicinella": "Ich will das Exemplar aus Albarracin also als var.? Gracilis, das von Constantine als var.? Pusilla bezeichnen […]". Die auf Nordafrika beschränkte Apterona pusilla ist heute als eigenständige Art anerkannt; gleiches gilt für die in Südspanien vorkommende Apterona gracilis.

3.4. Faunistik

Nach der Fauna Europaea und diversen neueren Quellen fehlt die aus Constantine in Algerien beschriebene Apterona pusilla in Europa, entsprechende Angaben (aus Spanien - so auch unter Nr. 01020 bei Karsholt & Razowski (1996)) - gehören nicht zu dieser Art, sondern zu Apterona nylanderi.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: Speyer, A. (1886): Ein Beitrag zur Kenntniss der Psychiden mit spiralig gewundenen Raupengehäusen. — Entomologische Zeitung 47: 325-350. Stettin.