Vorkommen
Länder:+10Kontinente:EU
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Puppe

4. Ei

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Ähnliche Arten

Unterscheidungsmerkmale zwischen Apamea lithoxylaea und Apamea sublustris

Ein gutes Merkmal sind die Hinterflügel:

Bei Apamea lithoxylaea, weiß mit breitem graubraunem Saumband und ohne Mittellinie.

Bei Apamea sublustris, rotbraun mit nur wenig dunklerem Saum, aber mit einer feinen, dunklen Mittellinie,

Als nächstes Merkmal der Thorax:

Bei Apamea lithoxylaea weißlich bis weißlich-beige, entweder fast ungezeichnet oder mit braunen bis manchmal schwarzen Längsstreifen.

Bei Apamea sublustris, rotbraun, orangebraun bis gelbbraun mit meist weniger deutlicher Längsstreifung in Braun bis Rotbraun.

Zuletzt kann man dann noch die Vorderflügel betrachten, die sich vor allem farblich unterscheiden.

Text (geringfügig geändert): Axel Steiner

5.4. Genitalien

5.4.1. Männchen
5.4.2. Weibchen

6. Weitere Informationen

6.1. Etymologie (Namenserklärung)

(λίθος Stein, ξύλον Holz, wegen der Färbung).

Spuler 1 (1908: 193R)

6.2. Andere Kombinationen

6.3. Synonyme

6.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: [Denis, M. & J. I. Schiffermüller] (1775): Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum. 1-323, pl. I a+b, Frontispiz. Wien (Augustin Bernardi). — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek München: [75].
  • Zilli, A., Ronkay, L. & M. Fibiger (2005): Noctuidae europaeae. Volume 8. Apamaeini. — 323 S., Farbtafeln; Sorø (Entomological Press).