Falter von Aethes dilucidana, Ae. flagellana, Ae. beatricella, Ae. bilbaensis, Ae. tornella und Ae. fennicana nur mit Genitaluntersuchung sicher zu unterscheiden. Raupen von allen genannten Arten an Doldengewächsen.
VorkommenLinks (1)
Länder:+37Kontinente:EUAS
Falter
Weibchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

2.1. Weibchen

2.2. Genitalien

Aufgrund eines Zeilenfehlers war hier vom 3. bis 9. Juli 2014 das männliche Genitalpräparat von Aethes flagellana zu sehen. Das Bild wurde jetzt an die richtige Stelle verschoben (Peter Buchner)

2.2.1. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

Aethes francillana ist in den Monaten Juni und Juli am Licht, aber auch in den Abendstunden um Wilde Möhre (Daucus carota) zu finden. Der Falter ist in der Oberlausitz (Sachsen) die am häufigsten zu findende Spezies einer ganzen Reihe ähnlicher Arten. [Friedmar Graf]

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Faunistik

Locus typicus des Synonyms A. eichleri: Bulgarien, Pirin-Gebirge, Bezirk Sandanski, Lilianovo, 800 m.

4.4. Literatur

  • Budashkin, Yu. & I. Richter (2021): New records of Cochylini moths (Lepidoptera: Tortricidae) from the Balkans. — Zootaxa 5082 (5): 441-456.
  • Erstbeschreibung: Fabricius, J. C. (1794): Entomologia systematica emendata et aucta. Secundum classes, ordines, genera, species adjectis synonimis, locis, observationibus, descriptionibus 3 (2): 1-349. Hafniae (C. G. Proft, Fil. et Soc.). — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek München: [264].
  • Beschreibung als Aethes eichleri: Razowski, J. (1983): New Species of Aethes Billberg (Tortricidae). — Nota lepidopterologica 6 (4): 239-243 [Digitalisat auf archive.org].
  • Razowski, J. (2002): Tortricidae (Lepidoptera) of Europe, Volume 1, Tortricinae and Chlidanotinae. - Frantisek Slamka. 1-247, Seite 63, Plate VIII und Plate 53., Nr. 173. [Sekundärzitat]
  • [SCHÜTZE (1931): 145]

4.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)