Selten. Falter von (April) Mai bis August in Auwäldern und Mooren,
nach äußeren Merkmalen nicht sicher zu bestimmen!
Raupe von Juni bis Oktober an Erlen, Puppe überwintert.
Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EU
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Ausgewachsene Raupe

3. Jüngere Raupenstadien

4. Puppe

5. Ei

6. Diagnose

6.1. Männchen

Hinweis: die Diagnosefotos samt Genitalpräparat B13313 aus Polen waren bis zum 23. September 2017 unter Acronicta tridens zu sehen [Forum].

6.2. Weibchen

6.3. Ähnliche Arten

In einigen Bestimmungsbüchern wird eine schmale schwarze Trennlinie am Halskragen, die die zwei Patagia-Hälften voneinander abgrenzt, als Merkmal von A. cuspis angegeben. Dies ist aber nur ein weiches Merkmal und nicht zur Bestimmung geeignet [Forum].

6.4. Diagnose Raupe

Auf dem ersten Abdominalsegment trägt die ausgewachsene Raupe von Acronicta psi einen langen Zapfen; jene von Acronicta cuspis nur einen langen "Pinsel" auf einem sehr kurzen Zapfen.

6.5. Genitalien

6.5.1. Männchen

6.6. Erstbeschreibung

Später hierzu erschienener Text

7. Biologie

7.1. Habitat

8. Weitere Informationen

8.1. Etymologie (Namenserklärung)

cuspis: Spitze, nämlich des Dreizacks, welche Zeichnung der Vorderflügel trägt.

(Spuler 1908)

Cuspis (lat.) Spitze, Speer, von den Zeichnungen der Vorderflügel (vgl. A. tridens und A. psi).

(Autor: Axel Steiner)

8.2. Andere Kombinationen

8.3. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Angaben von Hemming (1937: 259 und 178). Für die Tafel 108 gibt Hemming als Zeitspanne, innerhalb der sie publiziert wurde, “[1809]-[20th June 1813]” an, für den Text 20. April 1823.

(Autor: Jürgen Rodeland)

8.4. Literatur

  • Hemming, F. (1937): A bibliographical and systematic account of the entomological works of Jacob Hübner and of the supplements thereto by Carl Geyer[,] Gottfried Franz von Frölich and Gottlieb August Wilhelm Herrich-Schäffer. Volume 1: i-xxxiv, 1-605. London (Royal Entomological Society of London).
  • Erstbeschreibung: Hübner, J. [1800-1838]: Sammlung europäischer Schmetterlinge 4: pl. 1-185.
  • Hübner, J. [1805-1823]: Sammlung europäischer Schmetterlinge. Der Ziefer 4. Heer. Insectorum Ordo IV.: Titelseite, [i]-[iv], [i]-[iv], 1-194. Augsburg.
  • Steiner (1997) (= Ebert 6), 15-18.