Artberechtigung umstritten!
Vorkommen
Länder:?+9Kontinente:EU
Falter
Raupe
Männchen
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Diagnose

3.1. Männchen

3.2. Geschlecht nicht bestimmt

3.3. Erstbeschreibung

4. Biologie

4.1. Habitat

4.2. Nahrung der Raupe

  • [Euphorbiaceae:] Euphorbia cyparissias (Zypressen-Wolfsmilch)

5. Weitere Informationen

5.1. Etymologie (Namenserklärung)

Cinereus, -a, -um (lat.) aschgrau, von der Vorderflügelfarbe.

Absconditus, -a, -um (lat.) verborgen, versteckt, weil das Taxon im Falterstadium von verwandten Formen (die früher für Arten gehalten wurden) kaum getrennt werden konnte.

(Autor: Axel Steiner)

5.2. Andere Kombinationen

5.3. Synonyme

5.4. Taxonomie

Der Artstatus ist umstritten. So wird die Art von Gaedike & Heinicke (1999) als Synonym zu Acronicta euphorbiae geführt. Weitere Informationen zur Taxonomie und Verbreitung finden sich in einem [Forumsbeitrag] von Axel Steiner.

Frank Rosenbauer schließt aus seinen Beobachtungen in der Lüneburger Heide, dass es sich bei A. euphorbiae und A. cinerea um eine Art handelt. Auch im Barcode würden beide Taxa wild durcheinander clustern [Forumsbeitrag].

5.5. Faunistik

Nach SwissLepTeam (2010) ist es fraglich, ob es in der Schweiz (Wallis (ohne Simplon-Südseite)) Vorkommen dieser Art gibt bzw. gab.

5.6. Literatur

  • Erstbeschreibung: Hufnagel, J. S. (1766): Zwote Fortsetzung der Vierten Tabelle Von den Insecten, besonders den so genannten Nachteulen als der zwoten Klasse der Nachtvoegel hiesiger Gegend. — Berlinisches Magazin 3 (4): 393-426.
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG).