1. Allgemeines

Bezugsraum Europa (i.w.S.): Für diese Artenliste wurde die Europa-Checklist von Karsholt & Razowski (1996) mit der [Fauna Europaea, last update 23 July 2012, version 2.5] abgeglichen; außerdem wurden je eine 2011, 2012, 2014, 2015 und 2018 beschriebene bzw. aus der Synonymie in den Artstatus erhobene Arten berücksichtigt, die noch nicht in der Fauna Europaea enthalten sind. Die Schreibweise aller Arten und die Publikationsjahre wurden anhand der Erstbeschreibungen überprüft und ggf. angepasst. Die Liste umfasst 16 Arten.

Bezugsraum Welt: Nach van Nieukerken et al. (2011) wurden aus dieser Familie lediglich 10 Arten aus einer einzigen Gattung beschrieben. Da seither mindestens 4 Neubeschreibungen hinzu kamen, müssten es 14 oder mehr Arten sein. Unsere 16 bisher (Stand 5. November 2022) abgehandelten Arten dürften also weitgehend dem Weltbestand entsprechen. Die Familie ist fast ausschließlich auf Europa und Nordafrika beschränkt.

2. Nomenklatur

Opinion 1445 der ICZN behebt die Synonymie der Familiennamen Heterogynidae Rambur, 1866 (Insecta, Lepidoptera) und Heterogynidae Nagy, 1969 (Insecta, Hymenoptera), indem letzterer zu Heterogynaidae Nagy, 1969 emendiert wird. Der von Rambur aufgestellte Name sowie die genannte Emendation werden in die "Official List of Family-Group Names in Zoology" aufgenommen. Heterogynidae Nagy, 1969 wird in den "Official Index of Rejected and Invalid Family-Group Names in Zoology" gestellt.

3. Hinweise

Achtung: Unser Abgleich mit Karsholt & Razowski (1996) und Fauna Europaea umfasst die Gesamtartenliste für Europa, nicht aber die faunistischen Angaben zu einzelnen Ländern. Für die meisten europäischen Länder (in den Karten grau unterlegt) liegen uns - dem jeweiligen faunistischen Kenntnisstand entsprechende - neuere Gesamtlisten vor. Wo dies nicht der Fall ist (weiß unterlegt) möchten wir vorerst lieber "Mut zur Lücke" zeigen, als das Risiko einzugehen, nicht überprüfbare unsichere Angaben - oder einfach Vermutungen - unbesehen weiterzuschleppen. Bei den Daten zu den außereuropäischen Ländern legen wir einen etwas weniger strengen Maßstab an; sie sollen einen groben Überblick über die Vorkommen der dargestellten Arten bilden - Vollständigkeit wird hier nicht angestrebt, Falschangaben möchten wir aber auch hier vermeiden.

4. Literatur

(Autoren: Erwin Rennwald & Jürgen Rodeland)