Geringfügig verwechslungsträchtige Art.
Sehr häufig. Falter von Mai bis Oktober, Raupe von Herbst, überwinternd, bis Frühjahr an allen möglichen Pflanzen.
Vorkommen
Länder:+12Kontinente:EU
Falter
Eiablage
Ältere Raupenstadien
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Hybrid mit Noctua atlantica
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Bezug der Indikation „Gœd. ins. 1. t. 14.“
Habitat
Prädatoren
Parasitoide
Inhalt

1. Falter

2. Eiablage

3. Ältere Raupenstadien

4. Jüngere Raupenstadien

5. Puppe

6. Ei

7. Diagnose

Durch ihre bedeutende Größe und die schmalen Vorderflügel meistens ausreichend erkennbar. Bei besonders kleinen Exemplaren hilft der schmale, scharf begrenzte, tiefschwarze Fleck an der Mündung der Wellenlinie (kann auch in 2 oder 3 Einzelfleckchen aufgelöst sein). Ansonsten: Die typische Vorderflügelzeichnung beachten; es gibt nur 6 verschiedene Formen, 3 bei den Männchen und 3 bei den Weibchen.

Hinterflügel ohne schwarzen Mittelpunkt.

Im Gesamteindruck eine sehr schmalflügelige Art. (Text: Axel Steiner)

7.1. Männchen

7.2. Weibchen

7.3. Hybrid mit Noctua atlantica

7.4. Genitalien

7.4.1. Männchen
7.4.2. Weibchen

7.5. Erstbeschreibung

7.6. Bezug der Indikation „Gœd. ins. 1. t. 14.“

8. Biologie

8.1. Habitat

8.2. Prädatoren

8.3. Parasitoide

9. Weitere Informationen

9.1. Etymologie (Namenserklärung)

Frau, die für die Braut sorgte, Zuname der Juno.

(Spuler 1908)

9.2. Andere Kombinationen

9.3. Synonyme

9.4. Literatur

  • Burmeister, E.-G., E. Diller (1997): Wallfahrende Ichneumoniden auf dem Peißenberg? (Hymenoptera, Ichneumonidae, Ichneumoninae), Nachrichtenblatt der Bayerischen Entomologen, 46 (1/2): 7–10 [PDF auf ZOBODAT]
  • Bezug einer Indikation in der Erstbeschreibung: Goedaerdt, J. [1662]: Metamorphosis naturalis, Ofte historische beschryvinghe van den Oirspronck, aerd, eygenschappen ende vreemde veranderinghen der wormen, rupsen, maeden, vliegen, witjens, byen, motten ende dierghelijcke dierkens meer; niet uyt eenighe boecken, maer alleenelijck door eygen ervarentheyd uytgevonden, beschreven, ende na de konst afgeteyckent: [1]-[38], 1-152, [1]-[14], pl. I-LXXX. Middelburgh (Jaques Fierens).
  • Erstbeschreibung: Linnaeus, C. (1758): Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata. 1-824. Holmiae (Laurentius Salvius).
  • Steiner (1998) (= Ebert 7), 359-365.

9.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)