Vorkommen
Länder:+6Kontinente:EUAF
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Kopula
Eiablage
Ei
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Männchen

2. Weibchen

3. Geschlecht nicht bestimmt

4. Kopula

5. Eiablage

6. Ei

7. Diagnose

7.1. Männchen

7.2. Weibchen

7.3. Erstbeschreibung

8. Biologie

8.1. Habitat

Nach Wiemers (1995) besiedelt Zizeeria knysna auf den Kanarischen Inseln besonders gerne Trittpflanzen-Gesellschaften in und um Ortschaften. Auch Schurian (1994) beschreibt die Art auf Gran Canaria als Kulturfolger, der gerne vom Menschen aufgegebenes Kulturland, aber auch Parks und Gärten besiedelt.

8.2. Lebensweise

Z. knysna fliegt in den Tieflagen während des ganzen Jahres. Bekannte Eiablagepflanzen sind Fuchsschwanz, Malve und Fagonia, wobei von den Raupen zumindest in der Zucht auch eine Anzahl anderer Pflanzen, speziell Schmetterlingsblütler gefressen werden. Der unscheinbare Falter wird leicht übersehen, zumal er meist nur wenige Zentimeter über dem Erdboden fliegt.

9. Weitere Informationen

9.1. Etymologie (Namenserklärung)

knysna: Benennung nach dem Ort der Erstbeschreibung: Knysna bei Kapstadt (Südafrika).

lysimon: „von λύω löse gebildetes Wort“

Spuler 1 (1908: 62L)

9.2. Andere Kombinationen

9.3. Synonyme

9.4. Verbreitung

Die Art wurde aus der Umgebung von Knysna bei Kapstadt (Südafrika) beschrieben. Z. knysna ist im westlichen Nordafrika bis ins östliche Algerien verbreitet und wird weiter östlich von Z. karsandra abgelöst. In Europa besiedelt sie größere Teile der Iberischen Halbinsel (Spanien, Portugal), dazu auch die Kanaren.

9.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: Trimen, R. (1862): On some New Species of South African Butterflies. — The Transactions of the Entomological Society of London. Third Series 1: 279-291.
  • Schurian, K. G. (1994): Beobachtungen zur Biologie und Ökologie von Zizeeria knysna (Trimen 1862) (Lepidoptera: Lycaenidae). — Nachrichten des entomologischen Vereins Apollo N. F. 15: 47-56. [PDF auf zobodat.at]
  • Wiemers, M. (1995): The butterflies of the Canary Islands - A survey on their distribution, biology and ecology (Lepidoptera: Papilionoidea and Hesperioidea). — Linneana Belgica 15: 87-118. [PDF auf researchgate.net]