Vorkommen
Länder:+4Kontinente:EU
Falter
Männchen
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

Hinweis: Da die Erstbeschreibung auf einem einzelnen Männchen beruhte nehmen Nieukerken et al. (2010: 18) eine umfangreichere Wiederbeschreibung unter Berücksichtigung der Weibchen vor.

2.1. Genitalien

2.1.1. Männchen

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

Die Nahrung der Raupe scheint immer noch unbekannt zu sein.

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Taxonomie

Nieukerken et al. (2016) werten die bisherigen Untergattungen Etainia und Zimmermannia von Ectoedemia zu eigenständigen Gattung auf.

4.3. Faunistik

Nach der [Fauna Europaea, last update 23 July 2012, version 2.5] kommt die Art in Kroatien und Griechenland vor, nach neueren Nachweisen auch in Tschechien, der Slowakei und Italien sowie der Schweiz. Nach SwissLepTeam (2010) wurde die Art 2005 in der Südschweiz (Tessin: Campora TI) gefunden. 2021 gelang Pichler der Erstnachweis für Österreich [Forum].

Nieukerken et al. (2010: 18) fassen zusammen: "Described from the male holotype from Greece (Preveza) and later recorded from the Czech Republic (Šumpich et al. 2007). Here we report new records from (northern) Italy, Slovakia (see also Tokár et al. in press), Croatia: Krk and Switzerland." Für die beiden Falter aus der Schweiz nennen sie Detaildaten: " 1♂, Tessin, Campora, Casa Castagna, 540 m, 20.VII.2005 at light, A. Kopp (coll.Kopp); 1♂, Tessin, Campora, Wanderweg u. PP, 600 m, 21.VII.2005, A. Kopp (coll. Kopp)."

(Autor: Erwin Rennwald)

4.4. Literatur

4.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)