VorkommenLinks (1)
Länder:+18Kontinente:EUAS
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Ausgewachsene Raupe

1.3. Jüngere Raupenstadien

1.4. Fraßspuren und Befallsbild

1.5. Puppe

2. Diagnose

2.1. Geschlecht nicht bestimmt

2.2. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

  • [Rosaceae:] Prunus dulcis (Mandelbaum)
  • [Rosaceae:] Prunus persica (Pfirsichbaum)

Schütze (1931) berichtet: "Nach Eppelsheim in der Rheinpfalz häufig an Mandelbäumen, anderweitig an Pfirsichen." Die oben gezeigten Raupen wurden an Pfirsichblättern gefunden.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Deutscher Trivialname

Der Namensbestandteil "zitronengelb" ist unzutreffend und sollte deshalb nicht verwendet werden.

4.3. Literatur

  • Erstbeschreibung: Fabricius, J. C. (1787): Mantissa insectorum sistens eorum species nuper detectas adiectis synonymis, observationibus, descriptionibus, emendationibus. Tom. II. Hafniae (Christ. Gottl. Proft).
  • [SCHÜTZE (1931): 116]