Vorkommen
Länder:?+10Kontinente:EU
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Ausgewachsene Raupe

3. Jüngere Raupenstadien

4. Diagnose

4.1. Männchen

4.2. Weibchen

4.3. Erstbeschreibung

5. Biologie

5.1. Habitat

6. Weitere Informationen

6.1. Etymologie (Namenserklärung)

Agatha, das heutige Agde in Südfrankreich.

(Spuler 1908)

6.2. Andere Kombinationen

6.3. Synonyme

6.4. Faunistik

Nach SwissLepTeam (2010) ist es fraglich, ob es in der Schweiz (Wallis (ohne Simplon-Südseite)) Vorkommen dieser Art gibt bzw. gab.

6.5. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Woodward (1922: 379) [Digitalisat auf biodiversitylibrary.org] teilt die Publikationsjahre des Bandes mit. Demnach sind die Seiten 1-144 und die Tafeln 101-110 1827 erschienen, die Seiten 145-[527] sowie die Tafeln 111-132 1828.

(Autor: Jürgen Rodeland)

6.6. Literatur

  • Erstbeschreibung: Godart, J.-B. & P.-A.-J. Duponchel (1827-[1828]): Histoire naturelle des lépidoptères ou papillons de France. Tome septième. Ire Partie: 1-528, pl. CI-CXXXII. Paris (Crevot).
  • Steiner (1998) (= Ebert 7), 473-475.
  • SwissLepTeam (2010). Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG).
  • Woodward, B. B. (1922): Catalogue of the Books, Manuscripts, Maps and Drawings in the British Museum (Natural History). Vol. VI. Supplement: A–I: i-iv, 1-511, 1-48. London.