VorkommenLinks (0)
Länder:+2Kontinente:EUAS
Männchen
Weibchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Nahrungspflanzen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Männchen

1.2. Weibchen

2. Diagnose

2.1. Weibchen

2.2. Ähnliche Arten

  • Turanana endymion (kommt im asiatischen Teil der Türkei, in Armenien, Iran, Syrien ... vor)

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrungspflanzen

3.3. Nahrung der Raupe

  • [Plumbaginaceae:] Acantholimon androsaceum
  • [Plumbaginaceae:] Acantholimon ulicinum

Tolman (1993) beobachtete als Erster die Eiablage an Acantholimon androsaceum (Plumbaginaceae) in Griechenland. Sie erfolgt in die Blütenstände dieser stacheligen Polsterpflanze.

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

Die Art wurde aus dem Taygetos-Gebirge beschrieben.

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Taxonomie und Faunistik

Nach einer Untersuchung von Coutsis (2005) unterscheiden sich die Taxa endymion und taygetica signifikant voneinander. Die Separation beider Taxa und das Einsetzen dieser als eigene Arten beruht auf der Untersuchung der männlichen Genitalien. Weitere Ergebnisse der Arbeit sind, dass Turanana endymion nur in Asien vorkommt. Bei der in Griechenland (Peloponnes: Taygetos- und Chelmos-Gebirge) gefundenen Species von Turanana handelt es sich um Turanana taygetica.

Wiemers et al. (2018) schreiben zu Turanana panagaea (Herrich-Schäffer, 1851): "Distributed outside Europe in the Asian part of Turkey and replaced by Turanana taygetica in Europe (Hesselbarth et al. 1995; Coutsis 2005). [Junior subjective synonym of Lycaena endymion Gerhard, 1851; misspelled as Turanana panagea in Fauna Europaea]".

(Autor: Erwin Rennwald)

4.4. Literatur