VorkommenLinks (0)
Länder:+29Kontinente:EUAS
Falter
Männchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Geschlecht nicht bestimmt

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

Nach dem von Haworth (1811) vergebenen, englischen Trivialnamen “The barred Dwarf” offensichtlich aus dem lateinischen nanus = Zwerg, nana = Zwergin.

(Autor: Jürgen Rodeland)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir übernehmen hier die von Heppner (1982) angegebenen Publikationsjahre.

5. Taxonomie

Aarvik et al. (2017) kommentieren: "Metzler & Brown (2014) placed Cochylis nana (Haworth, 1811) in the genus Thyraylia Walsingham, 1897. However, C. nana is nested among ’other’ species of Cochylis in a neighbour joining tree based on DNA-barcodes. Until more evidence to the contrary is published, we retain C. nana in Cochylis." Dem sind wir auch im Lepiforum gefolgt. Brown et al. (2019: 5) kommen in ihrem "Multigene phylogenetic tree of Cochylini and outgroups" erneut zum Schluss, dass das Taxon nana nicht zu Cochylis gehört, sondern neben Cochylichroa in eine eigene Gattung: Thyraylia. Kovács & Kovács (2020) folgen dem.

(Autor: Erwin Rennwald)

5.1. Literatur

5.2. Informationen auf anderen Websites (externe Links)