Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EU
Falter
Raupe
Puppe
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Puppe

4. Diagnose

4.1. Geschlecht nicht bestimmt

4.2. Erstbeschreibung

5. Biologie

5.1. Habitat

5.2. Nahrung der Raupe

  • [Asteraceae:] Achillea millefolium (Gewöhnliche Schafgarbe)
  • [Asteraceae:] Anthemis tinctoria (Färber-Kamille, Färber-Hundskamille)
  • [Asteraceae:] Anthemis cotula (Stinkende Hundskamille)
  • [Asteraceae:] Tanacetum vulgare [= Chrysanthemum vulgare] (Rainfarn)
  • [Asteraceae:] Artemisia campestris (Feld-Beifuß)

Disqué (1905: 236) notierte: "Die mir unbekannte R. soll in Blüthen von Achillea, Artemisia und Anthemis leben."

Schütze (1931) kann zur Raupe berichten: "In versponnenen Blüten von Achillea millefolium, nach Büttner im Mai in den Herztrieben, nach Schleich auch an Anthemis tinctoria (Sorhagen). Rössler schreibt: Die Raupe fand ich oft auf dem Blattstiel von Tanacetum vulgare [Tanacetum vulgare] in einem blasigen Gespinst von der Größe und Farbe des an diesen Pflanzen häufigen, großen Rüsselkäfers Cleonus marmoratus."

Hancock et al. (2015: 85) schreiben bei der Pflanzenliste leicht abweichend: "Ovum. Laid in July - August on yarrow /Achillea millefolium), field wormwood (Artemisia campestris) or stinking chamomile (Anthemis cotula)."

Die Liste erscheint insgesamt plausibel.

(Autor: Erwin Rennwald)

6. Weitere Informationen

6.1. Andere Kombinationen

6.2. Synonyme

6.3. Literatur