Vorkommen
Länder:+6Kontinente:EUAS
Falter
Männchen
Weibchen
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

Die Raupen leben an verschiedenen Lippenblütengewächsen, z. B. Taubnessel (Lamium sp.) und Hohlzahn (Galeopsis sp.).

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

„flavus, flavicus gelb.“

Spuler 2 (1910: 96R)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Verbreitung

Südosteuropäische Art, die gerade noch Ostösterreich erreicht.

4.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: [Denis, M. & J. I. Schiffermüller] (1775): Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum. 1-323, pl. I a+b, Frontispiz. Wien (Augustin Bernardi). — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek München: [104].