VorkommenLinks (1)
Länder:+16Kontinente:EU
Männchen
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Männchen

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Fagaceae:] Quercus robur (Stiel-Eiche)
  • [Fagaceae:] Quercus petraea (Trauben-Eiche)

Nach Johansson et al. (1990) miniert die Raupe in Blättern von Quercus robur (Stiel-Eiche). [Bladmineerders.nl] ergänzt noch Quercus petraea (Trauben-Eiche).

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Faunistik

Die bei Karsholt & Razowski (1996) für Deutschland noch fehlende Art wird von Gaedike & Heinicke (1999) für Baden-Württemberg und Bayern (jeweils aktuell) sowie Thüringen (vor 1980) angeführt.

Nach SwissLepTeam (2010) ist die Art auch Faunenbestandteil der Schweiz (Jura): "Erstnachweis für die Schweiz: Le Landeron NE, 15.06.2005, 1 Männchen (leg. R. Bryner)."

4.3. Literatur