Vorkommen
Länder:+18Kontinente:EU
Falter
Raupe
Befallsbild
Männchen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Befallsbild

2. Diagnose

2.1. Genitalien

2.1.1. Männchen

Trotz der hohen Zahl blattminierender Arten an Birke lässt sich diese Mine bestimmen: Nur 2 Arten von Nepticuliden an Birke erzeugen Gangminen, in denen der Kot (ausgenommen am Minenanfang) in Querbögen abgelagert und der Gang mehr oder weniger in ganzer Breite ausgefüllt wird: Stigmella sakhalinella und Stigmella continuella.

Stigmella sakhalinella: Gang nicht sehr lang, seine Ränder unregelmäßig ausgenagt, Kot nicht durchgehend bis zum Rand der Mine reichend.

Stigmella continuella: Gang sehr lang, Kot füllt den Gang in ganzer Breite vollständig aus.

(Text: Peter Buchner nach Hering 1957 und Laštůvka 1997)

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Betulaceae:] Betula pendula (Hänge-Birke)
  • [Betulaceae:] Betula pubescens (Moor-Birke)
  • [Betulaceae:] Betula utilis (Himalaja-Birke)

Die Raupe miniert in Blättern von Birken. [Bladmineerders.nl] nennt Betula pendula (Hänge-Birke), Betula pubescens (Moor-Birke) und Betula utilis (Himalaja-Birke).

4. Weitere Informationen

4.1. Synonyme

4.2. Faunistik

Laštůvka & Laštůvka (2014: 634) melden die Art als neu für Spanien und Portugal und kommentieren: "ES: Orense, Sandiás, 4 ♂♂, 13-VI-2014. PT: Trás-os-Montes, PN Montesinho, Montesinho, 1 ♂, 15-VI-2014, both at light in the stand of Betula pubescens (B. celtiberica). Eurosiberian species, larva mines Betula spp. growing mostly in moist or peatland forests (e.g. Laštůvka & Laštůvka, 1997). New species for Spain, Portugal and the Iberian Peninsula (Figs 1-3)."

4.3. Typenmaterial

Puplesis (1984: 116) beschrieb die Art nach einem einzigen ♂: “Материал. Голотип: ♂, 5 VII 1983, окрестности Южно-Сахалинска (Козлов М. В.).”

4.4. Literatur

4.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)