Vorkommen
Länder:+4Kontinente:EU
Falter
Raupe
Befallsbild
Männchen
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Befallsbild

4. Diagnose

4.1. Genitalien

4.1.1. Männchen

Trotz der hohen Zahl blattminierender Arten an Birke lässt sich diese Mine bestimmen: Nur 2 Arten von Nepticuliden an Birke erzeugen Gangminen, in denen der Kot (ausgenommen am Minenanfang) in Querbögen abgelagert und der Gang mehr oder weniger in ganzer Breite ausgefüllt wird: Stigmella sakhalinella und Stigmella continuella.

Stigmella sakhalinella: Gang nicht sehr lang, seine Ränder unregelmäßig ausgenagt, Kot nicht durchgehend bis zum Rand der Mine reichend.

Stigmella continuella: Gang sehr lang, Kot füllt den Gang in ganzer Breite vollständig aus.

(Text: Peter Buchner nach Hering 1957 und Laštůvka 1997)

5. Biologie

5.1. Nahrung der Raupe

  • [Betulaceae:] Betula pendula (Hänge-Birke)
  • [Betulaceae:] Betula pubescens (Moor-Birke)
  • [Betulaceae:] Betula utilis (Himalaja-Birke)

Die Raupe miniert in Blättern von Birken. [Bladmineerders.nl] nennt Betula pendula (Hänge-Birke), Betula pubescens (Moor-Birke) und Betula utilis (Himalaja-Birke).

6. Weitere Informationen

6.1. Synonyme

6.2. Typenmaterial

Puplesis (1984: 116) beschrieb die Art nach einem einzigen ♂: “Материал. Голотип: ♂, 5 VII 1983, окрестности Южно-Сахалинска (Козлов М. В.).”

6.3. Literatur

6.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)