Vorkommen
Länder:+10Kontinente:EU
Falter
Kopula
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Ähnliche Art
Erstbeschreibung
Habitat
Parasitoide
Inhalt

1. Falter

2. Kopula

3. Ausgewachsene Raupe

4. Jüngere Raupenstadien

5. Puppe

6. Ei

7. Diagnose

7.1. Männchen

7.2. Weibchen

7.3. Ähnliche Art

7.4. Erstbeschreibung

8. Biologie

8.1. Habitat

8.2. Parasitoide

9. Weitere Informationen

9.1. Etymologie (Namenserklärung)

„die Ähnliche, nämlich der Euproctis chrysorrhoea ähnliche .“

Spuler 1 (1908: 133L)

9.2. Andere Kombinationen

9.3. Synonyme

9.4. Unterarten

9.5. Literatur

  • Bryner, R. (2000): Euproctis similis. — In: Pro Natura – Schweizerischer Bund für Naturschutz (Hrsg.) (2000): Schmetterlinge und ihre Lebensräume. Arten, Gefährdung, Schutz. Schweiz und angrenzende Gebiete. Band 3: 563 und 566-569. Egg (Fotorotar AG).
  • Erstbeschreibung: Fuesslin, J. C. (1775): Verzeichnis der ihm bekannten Schweitzerischen Inseckten mit einer ausgemahlten Kupfertafel: nebst der Ankündigung eines neuen Insecten Werks. I-XII, 1-62, 1 pl. Zürich und Winterthur (Heinrich Steiner und Compagnie).

9.6. Informationen auf anderen Websites (externe Links)