VorkommenLinks (0)
Länder:+2Kontinente:EU
Falter
Raupe
Männchen
Weibchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

2.3.1. Weibchen

1: mit Sternum A8

2: ohne Sternum A8

3: Sternum A8

2.4. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

So würde das heute wohl niemand mehr formulieren: "Der bewährten Redakteurin der Societas Entomologica und Tochter des seligen Lepidopterologen F. Rühl, dem Fräulein Marie Rühl, Zürich, in Dankespflicht gewidmet" (Stauder 1921).

3.2. Andere Kombinationen

3.3. Typenmaterial

Der Autor der Erstbeschreibung (Stauder 1921) schreibt leider nichts über den Verbleib von Holotypus und Paratypus: "1 ♂ ganz frisch, Calabria, Umgebung Paola-Cosenza, Monte Martinello in der Farnkrautregion, Erlengebüsch bei etwa 900 - 1000 m Seehöhe 17. VI. 1920;1 ♀ ebenfalls völlig frisch, Calabria, Aspromontemassiv, Montalto bei 1800 m, Buchenregion knapp unter dem Gipfel, Piani de' Reggitani; beide Tagfang, H. Stauder legit."

3.4. Faunistik

Nach Hausmann & Viidalepp (2012) auf Korsika und Italien (ohne Sardinien und Sizilien) beschränkt.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.5. Literatur

3.6. Informationen auf anderen Websites (externe Links)