Vorkommen
Länder:+13Kontinente:EUNA
Falter
Raupe
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Raupennahrungspflanzen

3.3. Nahrung der Raupe

  • [Onagraceae:] Epilobium angustifolium [= Chamaenerion angustifolium, Chamerion angustifolium] (Schmalblättriges Weidenröschen)
  • [Onagraceae:] Epilobium latifolium [= Chamaenerion latifolium, Chamerion latifolium] (Arktisches Weidenröschen)
  • [Onagraceae:] Epilobium fleischeri ? (Fleischers Weidenröschen ?)

In der Literatur meistgenannte und auch gut begründete Nahrungspflanze ist das Schmalblättrige Weidenröschen (Epilobium angustifolium); insbesondere Funde in den Hochlagen lassen aber nahezu zwingend vermuten, dass auch andere Weidenröschen-Arten genutzt werden. Bengtsson (1984) beschreibt die Raupe nach den äußeren Merkmalen und schreibt zur Biologie: "Larva in June and July on Chamaenerion angustifolium L.) (in Greenland Chamaenerion latifolium [...]) in an extended web along the flower-stalk and the leaves, feeding on buds, flowers and leaves. Often several larvae live together and occasionally they are found together with the larva of S. inspersella [...]." Bengtsson (1997) kann keine weiteren Pflanzenarten benennen.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Literatur

  • Bengtsson, B. Å. (1984): The Scythrididae (Lepidoptera) of Northern Europe. – 137 S.; Fauna Entomologica Scandinavica, Volume 13; Gadstrup (Scandinavian Science Press Ltd.).
  • Bengtsson, B. Å. (1997): Scythrididae. - Microlepidoptera of Europe. Volume 2; – 301 S.; Stenstrup (Apollo Books)
  • [SCHÜTZE (1931): 143]
  • Erstbeschreibung: Zeller, P. C. (1843): Nachricht über eine lepidopterologische Excursion von Wien aus in die Steyrischen Alpen. — Entomologische Zeitung 4 (5): 144-151. Stettin.