Vorkommen
Länder:+2Kontinente:EUAF
Nominotypische Unterart
Ssp. illustris Pinker, 1968
Ssp. mus Pinker, 1968
Ssp. uniformis Pinker, 1968
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Nominotypische Unterart

2. Ssp. illustris Pinker, 1968

3. Ssp. mus Pinker, 1968

4. Ssp. uniformis Pinker, 1968

5. Diagnose

5.1. Nominotypische Unterart

5.1.1. Männchen
5.1.2. Weibchen

5.2. Ssp. illustris Pinker, 1968

5.2.1. Männchen
5.2.2. Weibchen

5.3. Ssp. uniformis Pinker, 1968

5.3.1. Männchen
5.3.2. Weibchen

5.4. Ssp. punctabilineatella Lucas, 1937

5.4.1. Männchen
5.4.2. Weibchen

5.5. Genitalien

5.5.1. Männchen
5.5.2. Weibchen

5.6. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

7. Weitere Informationen

7.1. Andere Kombinationen

7.2. Unterarten

7.3. Synonyme

7.4. Taxonomie und Faunistik

S. guancharia wurde von Teneriffa beschrieben. Pinker (1968) teilte die Art in 4 Unterarten auf, die unterschiedliche Inseln der Kaaren bewohnen: die nominotypische Unterart Teneriffa und La Gomera, die ssp. illustris La Palma, die ssp. mus El Hierro, die ssp. uniformis Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura.

Psychopoda punctabilineatella wurde von Lucas (1937: 124) von Agadir in Marokko als "n. sp." beschrieben. Es erfolgte kein Vergleich mit anderen Arten der Gattung, also auch nicht mit Scopula guancharia von Teneriffa, als deren Unterart punctabilineatella in der Folgezeit geführt wurde- so auch bei Hausmann (2004: 556). Leraut (2009: 776) geht überhaupt nicht auf Scopula guancharia ein, sondern überrascht unter Scopula incanata mit dem Hinweis: "See also Scopula punctabilineatella (Lucas, 1937), bona sp., stat. rev., from Morocco." Müller et al. (2019: 842) waren von diesem Vorgehen entsprechend wenig begeistert und führen punctabilineatella weiter als eine von 4 Unterarten von S. guancharia. In ihrer Fußnote 271 schreiben sie dazu: "In Leraut (2009) raised to species rank without any comment. Species rank not excluded but requiring detailled study combining morphological and molecular data, including the eastern Canary Islands populations of S. guancharia and considering the fact that in the genus Scopula the length of cerata underlies a complicated pattern of variation and polymorphisms."

Auf dieser Basis akzeptierte Lepiforum S. punctabilineatella von Marokko zunächst als außereuropäische Art mit "Artberechtigung unklar!" Doch dies hatte Folgen: Harald Lahm stellte seine Tiere von Lanzarote nicht mehr zu S. guancharia (ssp. uniformis Pinker, 1968), sondern aufgrund identischer Barcodes mit Tieren aus Marokko ebenfalls zu S. punctabilineatella. Aufgrund des genetischen Abstands zu Tieren von Teneriffa könnte das durchaus berechtigt sein - möglicherweise wäre dann S. guancharia aber noch weiter in getrennte Arten zu zerlegen. Die aktuelle Datenbasis lässt hier einfach noch keine seriöse Entscheidung zu. Auf dieser Basis ist es sicher am vernünftigsten, vorerst Hausmann (2004: 556) und Müller et al. (2019: 842) zu folgen und 5 Unterarten von S. guancharia zuzulassen mit der Möglichkeit, dass ssp. uniformis als Synonym von ssp. punctabilineatella aufzufassen ist. Wir führen die Taxa getrennt, so dass eine mögliche spätere Aufspaltung von S. guancharia in zwei, drei oder noch mehr Arten hier leicht nachvollzogen werden kann.

(Autor: Erwin Rennwald)

7.5. Typenmaterial

Ssp. punctabilineatella: Lucas (1937: 124): « Deux exemplaires capturés par M. Charles Rungs à Agadir (Maroc), le 14 avril 1936. »

7.6. Literatur

  • Erstbeschreibung: Alphéraky, S. (1889): Zur Lepidopteren-Fauna von Teneriffa (Mit einem Vorwort von Dr. G. Sievers). — Mémoires sur les Lépidoptères 5: 203-232 + pl. XI. St.-Pétersbourg (M. M. Stassuléwitsch).
  • Hausmann, A. (2004): The Geometroid Moths of Europe. Volume 2. Sterrhinae. - 600 S.; Stenstrup.
  • Leraut, P. (2009): Moths of Europe. Volume 2. Geometrid Moths. — 804 S.; Verrières le Buisson, France (N.A.P. Editions).
  • Beschreibung als Psychopoda punctabilineatella: Lucas, D. (1937): Contribution à la Faune des Lépidoptères de la France occidentale et de l'Afrique du Nord. — Bulletin de la Société entomologique de France 42 (8): 123-128. [PDF auf persee.fr]
  • Müller, B., Erlacher, S., Hausmann, A., Rajaei, H., Sihvonen, P. & P. Skou (2019): The Geometrid Moths of Europe. Volume 6. Subfamily Ennominae II (Boarmiini, Gnophini, additions to previous volumes). — Part 1: 1-562, part 2: 563-906. Leiden & Boston (Brill).