Vorkommen
Länder:+2Kontinente:EU
Falter
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

1842 nachgereichter Text

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Rosaceae:] Potentilla pusilla ( Sternhaariges Frühlings-Fingerkraut, Flaum-Fingerkraut)
  • [Rosaceae:] Potentilla grandiflora (Großblütiges Fingerkraut)
  • [Rosaceae:] Potentilla tabernaemontani [= Potentilla neumanniana, Potentilla verna] (Frühlings-Fingerkraut)
  • [Cistaceae:] Helianthemum nummularium ssp. grandiflorum ? (Großblütiges Sonnenröschen ?)

Wolfang Wagner informiert auf seiner Artseite auf pyrgus.de [Artseite auf pyrgus.de, dort auch Ei- Raupen- und Puppenbilder]: "Raupennahrungspflanzen: Potentilla pusilla, gelegentlich Potentilla grandiflora und in tieferen Lagen wohl auch P. verna. Und "Die Raupen leben nur an Stellen, an denen Potentilla dem sonst kaum bewachsenen Boden direkt aufliegt (vgl. P. cirsii)." Letzteres wurde auch von Sonderegger (1997) betont, der im Tessin und Wallis zahlreiche Raupen von Potentilla neumanniana (= P. verna) meldet und betont, dass er am dort häufigen Potentilla crantzii keine Raupen fand.

Schwierig zu bewerten ist die Angabe zu Sonnenröschen als Raupennahrung. Sie geht ebenfalls auf Sonderegger (1997) zurück, der im Zusammenhang mit dem Fund von über 50 Raupen am Frühlings-Fingerkraut formuliert: "An Potentilla crantzii, einer ebenfalls häufigen Potentilla-Art im Fluggebiet von P. carlinae, konnten keine Raupen festgestellt werden. Hingegen wurde eine Raupe mit Gehäuse an Helianthemum nummularium grandiflorum auf der Täschalp VS beobachtet." Hernández-Roldán et al. (2012) akzeptieren diesen Nachweis als Beleg dafür, dass Sonnenröschen als Raupennahrung akzeptiert werden - ausreichend abgesichert erscheint mir das auf dieser Basis noch nicht.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Bibliographisches zur Erstbeschreibung

Siehe bei Carcharodus baeticus.

4.3. Literatur

  • Heppner, J. (1982): Dates of selected Lepidoptera literature for the western hemisphere fauna. — Journal of the Lepidopterist’s Society 36 (2): 87–111.
  • Erstbeschreibung: Rambur, [J.] P. (1838[-1842]): Faune entomologique de l'Andalousie 2: 1-336, pl. 1-12, 14-15, 17-18. Paris (Arthus Bertrand).
  • Hernández-Roldán, J.L., Munguira, M.L., Wagner, W. & R. Vila (2012): Comparative analysis and taxonomic use of the morphology of immature stages and natural history traits in European species of Pyrgus Hübner (Lepidoptera: Hesperiidae, Pyrginae). - Zootaxa 3470: 1–71.[PDF auf biologiaevolutiva.org/rvila]
  • Sonderegger, P. (1997): Pyrgus carlinae. — In: Pro Natura – Schweizerischer Bund für Naturschutz (Hrsg.) (1997): Schmetterlinge und ihre Lebensräume. Arten, Gefährdung, Schutz. Schweiz und angrenzende Gebiete. Band 2: 147-149. Egg (Fotorotar AG).