Vorkommen
Länder:+11Kontinente:EUAS
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Beschreibung von John Curtis als Heliothis scutosa
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Ausgewachsene Raupe

3. Jüngere Raupenstadien

1-2: 13. August 2013

3-4: 19. August 2013

5-6: 23. August 2013

7-8: 26. August 2013

4. Puppe

5. Ei

6. Diagnose

6.1. Männchen

6.2. Weibchen

6.3. Beschreibung von John Curtis als Heliothis scutosa

7. Biologie

7.1. Habitat

8. Weitere Informationen

8.1. Etymologie (Namenserklärung)

„scutosus schildförmig; wegen der beulenförmig, wie ein kleiner Schild über die Palpen vorspringenden Stirne? Oder wegen der großen schildförmigen Makeln.“

Spuler 1 (1908: 281R)

8.2. Andere Kombinationen

8.3. Synonyme

8.4. Faunistik

In Deutschland und der Schweiz nur sehr seltener und sicher nicht bodenständiger Einwanderer.

(Autor: Erwin Rennwald)

8.5. Literatur

  • Curtis, J. (1823-1840): British Entomology; Being Illustrations and Descriptions of the Genera of Insects Found in Great Britain and Ireland: Containing Coloured Figures from Nature of the Most Rare and Beautiful Species, and in Many Instances of the Plants upon which they are Found. Vol V. Lepidoptera, Part I. — [Not paginated]. London (E. Ellis & Co.).
  • Erstbeschreibung: [Denis, M. & J. I. Schiffermüller] (1775): Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum. 1-323, pl. I a+b, Frontispiz. Wien (Augustin Bernardi). — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek München: [89].