Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EUAF
Männchen
Weibchen
Raupe
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Männchen

2. Weibchen

3. Raupe

4. Diagnose

4.1. Erstbeschreibung

5. Biologie

5.1. Habitat

6. Weitere Informationen

6.1. Andere Kombinationen

6.2. Taxonomie und Faunistik

Locus typicus ist Sidi bel Abbès im Nordwesten von Algerien.

Nach den genetischen Untersuchungen von Wiemers et al. (2010) und Dincã et al. (2011) ist Polyommatus celina (Austaut, 1879) eine eigenständige Art und Schwesterart zu einer Gruppe von Polyommatus icarus und einigen weiteren außereuropäischen Polyommatus-Arten. P. icarus wird demnach in Nordwestafrika (Wiemers et al. (2010) und Dincã et al. (2011) untersuchten hier Tiere aus Tunesien und Marokko), auf den Kanaren, Sizilien, Sardinien und den Balearen ganz von P. celina abgelöst; nur auf dem spanischen Festland sind beide Arten zu finden, wobei die dortige Trennlinie noch nicht scharf genug herausgearbeitet ist. Möglicherweise gehört auch der spanische Polyommatus abdon als Synonym oder Hybrid mit P. icarus hierher.

Van der Heyden (2013) bzw. van der Heyden & von Seth (2013) melden den Erstnachweis für Portugal. Marabuto (2018: 383-384) kann auch über ein durch Barcoding bestätigtes Exemplar aus Serpa (Baixo Alentejo) berichten.

(Autor: Erwin Rennwald)

6.3. Literatur