Vorkommen
Länder:+8Kontinente:EU
Falter
Ausgewachsene Raupe
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Diagnose
Genitalien
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Ausgewachsene Raupe

3. Fraßspuren und Befallsbild

4. Puppe

5. Diagnose

5.1. Genitalien

5.2. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

6.2. Nahrung der Raupe

  • [Salicaceae:] Salix alba (Silber-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix fragilis (Bruch-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix babylonica (Echte Trauer-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix x sepulcralis [= Salix alba x Salix babylonica] (Bastard-Trauer-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix viminalis (Korb-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix purpurea (Purpur-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix triandra (Mandel-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix pentandra (Lorbeer-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix lanata (Woll-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix caprea ? (Sal-Weide ?)
  • [Salicaceae:] Populus alba (Silber-Pappel)
  • [Salicaceae:] Populus nigra (Schwarz-Pappel)
  • [Salicaceae:] Populus canadensis (Schwarz-Pappel)
  • [Salicaceae:] Populus balsamifera (Schwarz-Pappel)
  • [Salicaceae:] Populus nigra (Schwarz-Pappel)
  • [Salicaceae:] Populus nigra (Schwarz-Pappel)

Die Art miniert unterseitig an glattblättrigen Weiden-Arten (Salix spp.) [Bradley, Jacobs & Tremewan (1970)]; nach den oben dokumentierten Beobachtungen von Peter Buchner in Österreich und A. Ponomarev in Russland an Bruch-Weide (Salix fragilis). Nach [bladmineerders.nl] werden in den Niederlanden die Silber-Weide und die Trauer-Weide ganz klar bevorzugt. Dort und auf gracillariidae.net werden noch weitere, fast stets schmalblättrige Weiden-Arten genannt, dazu auch Pappeln.

(Autor: Erwin Rennwald)

7. Weitere Informationen

7.1. Andere Kombinationen

7.2. Synonyme

7.3. Literatur