Vorkommen
Länder:+2Kontinente:EU
Inhalt

2. Biologie

2.1. Nahrung der Raupe

  • [Rosaceae:] Malus domestica [= Pyrus malus] (Kultur-Apfel)
  • [Rosaceae:] Malus sylvestris (Wild-Apfel)
  • [Rosaceae:] Pyrus communis (Kultur-Birne)

Der Holotypus wurde aus einer Blattmine des Kultur-Apfels gezogen, die lange Serie von Paratypen aus unterschiedlichen Gebieten Norditaliens fast durchweg aus der gleichen Pflanze, je einmal auch von Wild-Apfel und in kleiner Serie von Kultur-Birne.

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

Triberti (2007: 174) erläutert: "The specific names is a Latin noun meaning "enemy at war, antagonist", in reference to the competition with P. blancardella in the apple orchard."

3.2. Faunistik

Die Art wurde aus Nord-Italien beschrieben. Locus typicus ist Zevio ("loc. Case Nueve") in der Provinz Verona in Venetien. Beim weiteren Material wird auch ein Exemplar aus Großbritannien (Kent) angeführt. Unter "Additional material examined" wird ebenso ein Fund aus Deutschland genannt: "Germany. 1 ♀, Prerow (Darss), mine 7.26 an Pyrus malus, 3.8.26 Nr. 2973, Hering [ZMHB]" (Triberti (2007: 174)).

Auch nach De Prins & De Prins (2012) kommt die Art in Deutschland vor - sie berufen sich dabei aber auf die Erstbeschreibung der Art, nennen also keine weiteren Funde. Das Exemplar von 1926 scheint also das einzige der Art in Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland geblieben zu sein. Gaedike et al. (2017) nahmen die Art nicht in ihr Verzeichnis der Schmetterlinge Deutschlands auf.

Nel & Varenne (2013) nennen sie erstmals für Frankreich.

Tokár & al. (2015: 38-40) berichten über den Erstnachweis in der Slowakei, Barton (2015) über den Erstnachweis auf Zypern.

(Autor: Erwin Rennwald & Jürgen Rodeland)

3.3. Literatur

3.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)