Vorkommen
Länder:Kontinente:EU
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Fabaceae:] Retama monosperma [= Lygos monosperma, Genista monosperma] (Retamastrauch, "Weißer Ginster")

Staudinger (1859) lag mit seiner Vermutung, dass die Art wahrscheinlich an Kermes-Eiche (Quercus coccifera) lebt, gründlich daneben. Die Art miniert in einem der weißblütigen Ginster.

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Typenmaterial

Laštůvka et al. (2013) schreiben zu ihrem Untersuchungsmaterial, das möglicherweise auch den Holotypus oder den einzigen Paratypus von Staudinger enthält:

"Material: Spain, Cádiz, Chiclana, P.T. [type ?], 1 1, leg. Staudinger, coll. A. Laštůvka (ex coll. D. Povolný́); Cádiz, Punta Paloma, 3 11, 5 00, 30-III–4-IV-1994, leg. H. van der Wolf, coll. Laštůvka, 6 11, 5 00, 22-VI-2006, leg. A. & Z. Laštůvka, coll. A. Laštůvka; Portugal, Algarve, Cabanas, 22-VI-2006, stem mines on Retama monosperma, leg. A. & Z. Laštůvka; Algarve, Gordo, 2 km SW Vila Real de Santo António, 10-I-1987, stem mines with very young larvae on Retama monosperma, leg. E. J. van Nieukerken; Algarve, Vila Real de Santo António, 14 11, 8 00, 17-VI-2009, leg. A. & Z. Laštůvka, coll. A. Laštůvka."

4.3. Faunistik

Die Art wurde aus Südwestspanien (Cádiz, Chiclana) beschrieben. Sie kommt auch im Süden Portugals vor, wahrscheinlich auch auf den Kanaren, von wo Hering (1957) Minen an Retama monosperma meldet.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.4. Literatur

4.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)