Vorkommen
Länder:+3Kontinente:EUAF
Falter
Männchen
Weibchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

2.3.1. Weibchen

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

Robineau (2011) hält Schilf (Phragmites) und Pfahlrohr [= Riesenschilf, Spanisches Schilf] (Arundo donax) am Rande von Tümpeln als (wahrscheinliche) Raupennahrung in Frankreich.

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Faunistik

Locus typicus ist "Géryville", wo im August September 1910 rund hundert Exemplare der Art gefangen wurden. "Géryville" ist der während der französischen Kolonialzeit benutzte Name für das heutige El Bayadh im Nordwesten von Algerien im Übergangsbereich vom Saharaatlas zur Sahara. Außer in Algerien wurde die Art auch im westlich angrenzenden Marokko gefunden. Das Vorkommen in Europa liegt isoliert davon in den französischen Pyrenäen und in der Nordhälfte Spaniens. Die Karte von Zilli et al. (2005) zeigt außerdem Korsika als Nachweisbereich an, was aber im Text nirgends erwähnt wird. Robineau (2011) erwähnt für Frankreich ebenfalls Korsika und wenige Fundstellen im Département Languedoc-Roussillon.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.3. Literatur