Vorkommen
Länder:+4Kontinente:EU
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Betulaceae:] Betula nana (Zwerg-Birke)

Schon in der Erstbeschreibung berichtet Wocke (1862) über Blattminenfunde an Zwerg-Birken (Betula nana). Dies scheint die einzige Nahrungspflanze der Raupe dieser hochnordischen Art zu sein.

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Faunistik

Locus typicus ist "Alten Norvegia" in Norwegen. Die Art ist in Europa auf Schweden, Norwegen, Finnland, Estland und den Norden des europäischen Teils von Russland beschränkt. Der Eintrag für Frankreich in der Fauna Europaea [Fauna Europaea, last update 29 August 2013, version 2.6.2] verwundert sehr; nach Nel & Varenne (2015) geht er auf einen Eintrag im Katalog von Lhomme (1935) von Douai im Département Nord zurück; nach ihren Angaben wurde das angebliche Belegtier nie genitalüberprüft und Betula nana - die Nahrungspflanze der Raupe - fehlt bei Douai ganz; ihr Schluss: "espèce a supprimer ou à confirmer pour la faune de France". Ihre eigene Suche im Jura im einzigen bekannten Moor Frankreichs mit Vorkommen von Betula nana verlief ergebnislos.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.3. Literatur

  • Nel, J. & T. Varenne (2015): Atlas des Lépidoptères – Gracillariidae – Gracillariinae (s.l.) - Phyllocnistinae – de France. — R.A.R.E. (Revue de l’Association Roussillionnaise d’Entomologie), Supplement au Tome XXIV: 1-160. Perpignan.
  • Erstbeschreibung: Wocke, M. F. (1862): Reise nach Finmarken von Dr. Staudinger und Dr. Wocke. II. Microlepidoptera. — Entomologische Zeitung 23: 30-78, 233-257. Stettin.

4.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)