Vorkommen
Länder:+7Kontinente:EU
Falter
Ssp. nevadensis Rebel, 1916
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Ssp. nevadensis Rebel, 1916
Männchen
Weibchen
Ssp. nevadensis Rebel, 1916
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Prädatoren
Inhalt

1. Falter

1.1. Ssp. nevadensis Rebel, 1916

2. Raupe

3. Puppe

4. Ei

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Ssp. nevadensis Rebel, 1916

6. Genitalien

6.1. Männchen

6.2. Weibchen

6.3. Ssp. nevadensis Rebel, 1916

7. Biologie

7.1. Habitat

7.2. Raupennahrungspflanzen

7.3. Nahrung der Raupe

  • [Berberidaceae:] Berberis vulgaris (Gewöhnliche Berberitze)
  • [Berberidaceae:] Berberis thunbergii (Thunberg-Berberitze, Grüne Heckenberberitze)
  • [Berberidaceae:] Berberis thunbergii var. atropurpurea (Blut-Berberitze, Blut-Heckenberberitze, Rote Heckenberberitze)

Die Raupe lebt an Berberitzen. Neben der in Mitteleuropa einheimischen Berberis vulgaris wird sie gelegentlich auch in Ortschaften an der aus Japan stammenden, gepflanzten Berberis thunbergii bzw. deren am häufigsten gepflanzten var. atropurpurea gefunden. Die Raupe lässt sich auch mit der zur gleichen Familie gehörenden Mahonie (Mahonia aquifolium) füttern - draußen scheint diese Pflanze aber nicht belegt zu werden.

(Autor: Erwin Rennwald)

7.4. Prädatoren

8. Weitere Informationen

8.1. Etymologie (Namenserklärung)

Berberis Beritze, Sauerdorn, Nahrung der Raupe.“

Spuler 2 (1910: 66L)

8.2. Andere Kombinationen

8.3. Synonyme

8.4. Unterarten

8.5. Literatur