Vorkommen
Länder:+26Kontinente:EU
Falter
Raupe
Fraßspuren und Befallsbild
Verpuppungsgespinst
Puppe
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Fraßspuren und Befallsbild

1.4. Verpuppungsgespinst

1.5. Puppe

2. Diagnose

2.1. Geschlecht nicht bestimmt

2.2. Genitalien

2.2.1. Männchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Raupennahrungspflanzen

3.3. Nahrung der Raupe

Als Nahrung der Raupe sind verschiedene Hauhechel- und Klee-Arten bekannt, in deren Blättern die Minen angelegt werden.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

"Ononidis" ist Genitiv von Ononis. Der Autor der Erstbeschreibung (Zeller 1839) hatte seine Falter "abends auf Ononis spinosa gefangen", also der Dornigen Hauhechel, die sich tatsächlich bald als Raupennahrungspflanze entpuppte.

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Literatur