Vorkommen
Länder:+10Kontinente:EU
Falter
Kopula
Eiablage
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Kopula

3. Eiablage

4. Ausgewachsene Raupe

5. Jüngere Raupenstadien

6. Puppe

7. Diagnose

7.1. Männchen

7.2. Weibchen

7.3. Geschlecht nicht bestimmt

Die Falter aus Südfrankreich und Korsika wurden 1847 von Zeller als ssp. jocosa beschrieben. Gemäß Fauna Europaeae Volume 11, Seite 154 wurde jocosa mit Panemeria tenebrata synonymisiert (revised synonymy). Die Form jocosa besitzt mehr gelb im Mittelteil der Hinterflügel und eine schmälere schwarze Außenbinde. Text: Michel Kettner.

7.4. Genitalien

7.4.1. Männchen
7.4.2. Weibchen

7.5. Erstbeschreibung

8. Biologie

8.1. Habitat

9. Weitere Informationen

9.1. Etymologie (Namenserklärung)

„tenebrae Finsternis; wegen der dunkeln Vorderflügel.“

Spuler 1 (1908: 279L)

9.2. Andere Kombinationen

9.3. Synonyme

9.4. Taxonomie

Speidel, W. & G. Behounek (2015: 89) stellen fest: „Mit Hilfe des Barcodes ist kein Artunterschied zwischen Panemeria tenebrata und ihrer Form jocosa zu ermitteln.“

9.5. Literatur