Vorkommen
Länder:+2Kontinente:EU
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Sapindaceae:] Acer tataricum (Tatarischer Steppen-Ahorn, Tataren-Ahorn)
  • [Sapindaceae:] Acer campestre (Feld-Ahorn)

Nach Razowski (2001) lebt die Raupe an Tataren- und Feld-Ahorn und weiteren Sapindaceae.

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Faunistik

Nach dem "Verzeichnis der Schmetterlinge Deutschlands" von Gaedike et al. (2017) wurde die Art in Deutschland bisher nur im Saarland nachgewiesen - eine Quelle wird nicht genannt. Auf der Art-Verbreitungskarte des Saarlands ([zu den Karten]) weist A. Werno einen einzigen Nachweis aus: einen Fund im Jahr 2002 bei Freisen ganz im Nordosten des Saarlands an der Grenze zu Rheinland-Pfalz. Der Fund ausgerechnet im Saarland verwundert etwas, zeigt die Art nach der [Fauna Europaea] doch ein insgesamt östliches Verbreitungsbild (Zentraler Bereich des europäischen Teils von Russland, Griechenland, Mazedonien, Rumänien, Ungarn, Slowakei, Tschechien).

(Autor: Erwin Rennwald)

4.3. Literatur

  • Erstbeschreibung: Möschler, H. B. (1862): Neue südrussische Schmetterlinge. — Wiener Entomologische Monatschrift 6: 139-143 + Taf. 1.