VorkommenLinks (0)
Länder:+22Kontinente:EUAS
Falter
Geschlecht nicht bestimmt
Ähnliche Arten
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

E. superbella ist meist kleiner als E. ochricapilla, libertinella und wilkella und hat rundliche, deutlich silbrig glänzende Flecken. (Helmut Deutsch)

2.1. Geschlecht nicht bestimmt

2.2. Ähnliche Arten

Die Unterschiede im männlichen Genital zwischen E. wilkella und E. superbella sind nicht gravierend. E. superbella ist jedoch etwa 1/3 kleiner und es fehlen die weißen Fühlerenden, wie sie bei E. wilkella zu sehen sind (im Bild leider nicht erkennbar, weil unter den Flügeln liegend). (Friedmar Graf)

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Taxonomie

Huemer & Karsholt (2020) nehmen die Neukombination mit Oxypteryx vor, schreiben aber auch, dass noch Fragen offen sind: "Oxypteryx. Eulamprotes Bradley, 1971 with the type species E. atrella is shown to be a synonym of Oxypteryx Rebel, 1911 (Bidzilya et al. 2019), resulting in a number of new nomenclatural changes. We here propose the following new combinations: [...] Oxypteryx superbella (Zeller, 1839) comb. nov. [...] Despite this new taxonomic approach, the genus is in strong need of revision. DNA barcodes separate into three clades seemingly supported by some morphological characters. For example, species formerly considered to be in the E. wilkella-Group and characterized by the blackish ground colour of the forewings with silvery or whitish markings, form a separate clade. Further, the genus has an extraordinary intraspecific barcode variation with 18 sequenced species belonging to 27 BINs, with at least three yet unidentified species."

(Autor: Erwin Rennwald)

4.3. Literatur