VorkommenLinks (0)
Länder:+4Kontinente:EU
Männchen
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Männchen

3. Weitere Informationen

3.1. Abweichende Schreibweisen

  • Ornativalva pseudotamaricella Sattler, 1967: inkorrekte Schreibweise

3.2. Faunistik

Die Holotype von O. pseudotamariciella stammt aus den französischen Alpes Maritimes. Die Art ist nach Sattler (1976: 127)y ansonsten noch aus Portugal (Algarve), Spanien (Salz-Marschen in Katalonien, Provinz Murcia, Andalusien) bekannt. Nach späteren Quellen auch aus Italien.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.3. Literatur

  • Erstbeschreibung: Sattler, K. (1967): Die Gattungen Ornativalva Gozmány und Horridovalva gen. n. — Beiträge zur naturkundlichen Forschung in Südwestdeutschland 26 (3): 33-90, pl. 1-19. (Ex libris Jürgen Rodeland)
  • Sattler, K. (1976): A taxonomic revision of the genus Ornativalva Gozmány, 1955 (Lepidoptera: Gelechiidae). — Bulletin of the British Museum (Natural History) Entomology 34 (2): 85-152, pl. 1-27 [Digitalisat auf archive.org].

3.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)

  • [BOLD Systems] dort unter Ornativalva pseudotamaricella [sic] zu finden.