Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EUAS
Falter
Ei
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Ei

3. Diagnose

3.1. Männchen

3.2. Weibchen

3.3. Geschlecht nicht bestimmt

Anmerkung: Ein bis zum 23.02.2015 hier gezeigtes Belegfoto (Frankreich, Durban) wurde nach Bestimmungskorrektur auf die Seite von Photedes dulcis verschoben.

3.4. Erstbeschreibung

4. Biologie

4.1. Habitat

5. Weitere Informationen

5.1. Etymologie (Namenserklärung)

(musculus Mäuschen, Muskel, weil die dunkel bestäubten Adern kräftig, wie Muskelstränge, hervortreten).

Spuler 1 (1908: 219R)

5.2. Andere Kombinationen

5.3. Synonyme

5.4. Faunistik

Nach Sauter & Whitebread (2005) kommt die Art nicht in der Schweiz vor. "Das Vorkommen dieser Art in der Schweiz konnte nie bestätigt werden. Das «?» ist zu streichen."

5.5. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Hemming (1937: 256) grenzt den Zeitraum ein, innerhalb dessen die Tafel 78 publiziert wurde: Juli 1803 bis 1808. Nach dem ICZN ist das letztmögliche Datum, also der 31. Dezember 1808, anzusetzen.

(Autor: Jürgen Rodeland)

5.6. Literatur

  • Hemming, F. (1937): A bibliographical and systematic account of the entomological works of Jacob Hübner and of the supplements thereto by Carl Geyer[,] Gottfried Franz von Frölich and Gottlieb August Wilhelm Herrich-Schäffer. Volume 1: i-xxxiv, 1-605. London (Royal Entomological Society of London).
  • Erstbeschreibung: Hübner, J. [1800-1838]: Sammlung europäischer Schmetterlinge 4: pl. 1-185.
  • Sauter, W. & S. Whitebread (2005): Die Schmetterlinge der Schweiz (Lepidoptera). 9. Nachtrag. — Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft, Bulletin de la Société Entomologique Suisse, 78 (1/2): 59-115. [Digitalisat auf e-periodica.ch]

5.7. Informationen auf anderen Websites (externe Links)