Verwechslungsträchtige Art! Bestimmung durch Genitaluntersuchung.
VorkommenLinks (1)
Länder:+20Kontinente:EU
Falter
Männchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Synonyme

3.3. Faunistik

Nach der Revision der Gattung Oegoconia (vgl. Huemer (1998)) existierten für O. quadripuncta keine gesicherten Nachweise aus der Schweiz (Rudolf Bryner, schriftliche Mitteilung) und Österreich (Huemer 1998). Nach SwissLepTeam (2010) erwies sich die Art aber doch auch als Faunenbestandteil der Schweiz (Jura, Südschweiz (Tessin, Puschlav, Bergell, Misox, Simplon-Südseite)).

3.4. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir übernehmen hier die von Heppner (1982) angegebenen Publikationsjahre.

3.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: Haworth, A. H. (1803-1828): Lepidoptera britannica; sistens digestionem novam insectorum lepidopterorum quæ in Magna Britannia reperiuntur, larvarum pabulo, temporeque pascendi; expansione alarum; mensibusque volandi; synonymis atque locis observationibusque variis: I-XXXVI, 1-609. Londini (R. Taylor).
  • Heppner, J. B. (1982): Dates of selected Lepidoptera literature for the western hemisphere fauna. — Journal of the Lepidopterologists' Society 36 (2): 87-111.
  • Huemer, P. (1998): Neue Erkenntnisse zur Identität und Verbreitung europäischer Oegoconia-Arten. — Mitt. Münch.Ent.Ges. 88: 99-117.
  • SwissLepTeam (2010). Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG).

3.6. Informationen auf anderen Websites (externe Links)