VorkommenLinks (1)
Länder:+40Kontinente:EUAS
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Ausgewachsene Raupe

1.3. Jüngere Raupenstadien

1.4. Fraßspuren und Befallsbild

1.5. Puppe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Geschlecht nicht bestimmt

2.4. Genitalien

2.4.1. Männchen

2.5. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Rosaceae:] Rubus fruticosus agg. (Brombeere)
  • [Rosaceae:] Rubus idaeus (Himbeere)
  • [Rosaceae:] Rubus x loganobaccus [= Rubus loganobaccus] (Loganbeere)
  • [Rosaceae:] Rubus sp.

Disqué (1905: 236) notierte zur Raupe knapp: "6 gemein in knäuelförmig versponnenen Brombeerstielen".

Schütze schrieb zur Raupe einfach: "An Rubus-Arten in zusammen gesponnenen großen Blattknäueln in weißem Gespinst."

Mit Abstand am wichtigsten sind hier Brombeeren im weitesten Sinne, gefolgt von Himbeeren. Hancock et al. (2015: 148) betonen ebenfalls die zentrale Bedeutung der Brombeere, ergänzen dann aber: "occasionally on cultivated raspberry (R. idaeus) or loganberry (R. loganobaccus)."

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Literatur

4.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)