Verwechslungsträchtige Art!
Häufig. Falter von Juni bis September, Raupe von Herbst, überwinternd, bis Frühjahr an verschiedenen krautigen Pflanzen.
Vorkommen
Länder:+10Kontinente:EU
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Vergleich präparierte Falter
Vergleich Lebendfalter (betäubt)
Männchen
Weibchen
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Puppe

4. Ei

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Ähnliche Arten

5.3. Unterschiede gegenüber N. janthe

  • Das schwarze Mittelfeld auf der Unterseite der Vorderflügel geht meist (nicht immer) ohne scharfe Begrenzung diffus ins hellere Saumfeld über.
  • Schwarze Randbinde der Hinterflügeloberseite relativ breit. Die innere Begrenzung der Binde mündet schräg (nur selten fast rechtwinklig) auf den Flügelvorderrand, wo sich die schwarze Beschuppung bis zur Basis hinzieht.

Separation from N. janthe:

  • The black median area on the forewing underside usually (not always) forms a diffuse transition to the pale marginal area.
  • Black band on hindwing upperside on average broader. The inner border of this band usually meets the anterior (costal) margin at a more or less obtuse angle (rarely at an almost right angle) with black scales reaching towards the base

Text: [Axel Steiner]

5.4. Vergleich präparierte Falter

5.5. Vergleich Lebendfalter (betäubt)

5.6. Genitalien

5.6.1. Männchen
5.6.2. Weibchen

6. Weitere Informationen

6.1. Etymologie (Namenserklärung)

ΐάνθινος violettfarbig.

(Spuler 1908)

6.2. Synonyme

6.3. Taxonomie

Die Artverschiedenheit von Noctua janthina und N. janthe (und implizit möglicherweise auch von N. tertia), die man ja erst in den 90er Jahren getrennt hat, wird neuerdings von einigen Autoren angezweifelt, und zwar aufgrund von Eizuchten, bei denen Falter beider "Arten" bzw. Formen aus demselben Gelege erhalten wurden. Inwieweit auch Genitalmerkmale betroffen sind, wurde nicht untersucht. Es herrscht also weiter dringender Forschungsbedarf; die Frage ist bei weitem nicht entschieden, sondern kommt jetzt erst in die Überprüfungsphase.

Text: [Axel Steiner], siehe auch [Beitrag von Egbert Friedrich im Lepiforum]

6.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)

6.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: [Denis, M. & J. I. Schiffermüller] (1775): Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum. 1-323, pl. I a+b, Frontispiz. Wien (Augustin Bernardi). — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek München: [78].