Vorkommen
Länder:+5Kontinente:EU
Falter
Kopula
Raupe, Raupensack
Puppe
Männchen
Fühlervergleich
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Kopula

3. Raupe, Raupensack

4. Puppe

5. Diagnose

Mittelgrosse Art; Spannweite 15-20 mm; einzige mitteleuropäische Art mit deutlich grau-weiss bzw. schwarz-weiss geringelten Fühlern; Flügel gestreckt mit etwas vorgezogenem Apex. Vorderflügel ockergelb mit deutlicher brauner Gitterzeichnung. Verbreitete und häufige Art. Flugzeit ab Anfang April. (Rudolf Bryner)

5.1. Männchen

Hinweis: Am 14. Mai 2019 wurden 2 Falter, die bis dahin hier abgelegt waren, nach einem Hinweis in der an diesem Tag erschienenen Arbeit von BRYNER & HUEMER (2019), zu Nematopogon prolai verschoben. Der Hinweis lautete: "[Anmerkung: Das in der Bestimmungshilfe des Lepiforums (siehe "Internetquellen") unter der "Diagnose" von Nematopogon adansoniella abgebildete Präparat eines Männchens aus der Sammlung Klimesch, ZSM, Foto Michel Kettner, hält der Erstautor ebenfalls für Nematopogon prolai. Angegebene Funddaten: "Italia Lucania | Vulture Val d›O- | fanto 2-10 5 1966 | J. Klimesch".]"

5.2. Fühlervergleich

5.3. Genitalien

5.3.1. Männchen
5.3.2. Weibchen

5.4. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

7. Weitere Informationen

7.1. Abweichende Schreibweisen

  • Nematopogon adansoniellus [nach Artikel 32.1. des International Code for Zoological Nomenclature korrekte Schreibweise mit Übereinstimmung des grammatikalischen Geschlechts von Gattungs-Substantiv und Art-Adjektiv oder -Partizip (Gender Agreement des ICZN)]

7.2. Andere Kombinationen

7.3. Synonyme

7.4. Taxonomie

Bryner & Huemer (2019) trennten Nematopogon prolai und Nematopogon garganellus von N. adansoniella ab.

7.5. Literatur

7.6. Informationen auf anderen Websites (externe Links)