VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:EU
Weibchen
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Weibchen

4. Weitere Informationen

4.1. Taxonomie

Petersen & Gaedike (1992: 334): „Zu dieser neuen Art gehört auch der Falter (1 ♀), der 1960 irrtümlich als das ♀ von N. agenjoi von Petersen beschrieben wurde (PETERSEN, 1960: 217, fig. 5a. 5b): 1 ♀, Madrid, Cercedilla, 1.481 m, leg. R. Agenjo.“

4.2. Faunistik

Die Art ist bisher nur von wenigen Fundstellen in Spanien bekannt.

4.3. Typenmaterial

Petersen & Gaedike (1992: 334): „Untersuchtes Material: 3 ♂, 11 ♀. ♂ ''Holotypus'', Hisp., Sierra Nevada, Camino del Veleta, 2.050 m, 18-VII-1985, leg. G. Baldizzone y E. Traugott-Olsen, Gen. Präp. R. Gaedike Nr. 3041 ''Paratypen'': [...]

Der ''Holotypus'' in der Coll. G. Baldizzone / Asti, weitere Paratypen in den Sammlungen des Museums Leiden, des DEI Eberswalde, in der Coll. C. Gielis / Lexmond und in der Coll. W. O. de Prins / Antwerpen.“

4.4. Literatur