Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EU
Falter
Geschlecht nicht bestimmt
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Geschlecht nicht bestimmt

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

  • Archimetzneria santolinella Amsel, 1936 [Originalkombination]

3.2. Synonyme

3.3. Faunistik

Nach Gaedike & Heinicke (1999) gibt es aus Deutschland aktuelle Angaben nur aus Sachsen-Anhalt, Angaben vor 1980 von Thüringen und Rheinland-Pfalz, Angaben vor 1900 aus Bayern.

Huemer (2013) kennt die Art aus Österreich nur vom Burgenland.

3.4. Typenmaterial

Amsel (1936: 355-356): „Fundort: Aritzo 20. 5.-10. 6., massenhaft aus Santolina gescheucht, die sicherlich auch die Futterpflanze der Art ist. 2 Exemplare auch bei Tempio 6. 5.“

3.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: Amsel, H. G. (1936): Zur Kenntnis der Kleinschmetterlingsfauna Sardiniens. — Veröffentlichungen aus dem Kolonial- und Uebersee-Museum in Bremen 1 (3): 344-365, pl. 15.
  • Gaedike, R. & W. Heinicke (1999): Verzeichnis der Schmetterlinge Deutschlands (Entomofauna Germanica 3). — Entomologische Nachrichten und Berichte, Beiheft 5: 1-216.
  • Huemer, P. (2013): Die Schmetterlinge Österreichs (Lepidoptera). Systematische und faunistische Checkliste. — 304 S. (Studiohefte 12); Innsbruck (Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.).

3.6. Informationen auf anderen Websites (externe Links)