VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:AS
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

Nachdem M. phoebe und "M. telona" zunächst "nur" genetisch und über die Raupen (siehe Taxonomie) getrennt wurden, fanden Tóth & Varga (2010) auch kleine Unterschiede in den männlichen und weiblichen Genitalien. [pdf-Version] Noch herrscht hier aber große Unsicherheit in der Zuordnung der Unterarten und Arten.

2.1. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Taxonomie und Faunistik

Die Gruppe um Melitaea phoebe war in den letzten beiden Jahrzehnten Gegenstand diverser Studien und regelmäßiger Umbenennung einiger Taxa. Dies betrifft auch Melitaea telona, die immer wieder für Europa, aber auch für die Türkei an andere Länder der Regoion genannt wurde; nach gegenwärtiger Kenntnis handelte es sivch dabei aber um Unterarten von Melitaea ornata oder noch andere Taxa. Die aus Jerusalem beschriebene Melitaea telona besitzt nach Tóth et al. (2014) und auch noch Hinojosa et al. (2022) Artberechtigung, ist aber in ihrem Vorkommen wahrscheinlich auf Israel beschränkt.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.3. Literatur