VorkommenLinks (0)
Länder:+12Kontinente:EUAS
Falter
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

2.1. Geschlecht nicht bestimmt

2.2. Erstbeschreibung

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Taxonomie

Huemer & Karsholt (2018) sehen in der aus dem Südural (Russland) beschriebenen Megacraspedus litovalvellus Junnilainen, 2010 ein jüngeres Synonym zu M. imparellus. Sie stellen fest, dass die Art sich beim Barcoding um 9,2 % von der nächstverwandten Art - Megacraspedus attritellus unterscheidet.

4.4. Faunistik

Die Art ist für Deutschland zu streichen. "Die Meldung für Deutschland in der 'Europa-Liste' beruht offensichtlich auf einer Fehlinterpretation: Die Typenlokalität 'Baden' bezieht sich nicht auf Baden in Deutschland sondern auf Baden bei Wien" Gaedike & Heinicke (1999).

Auch die Angabe von Varenne & Nel (2014) zu Frankreich ist zu streichen: Nach Huemer & Karsholt (2018) handelte es sich dabei um die zu jenem Zeitpunkt noch unbeschriebene Art Megacraspedus quadristictus.

Huemer & Karsholt (2018) fassen den Kenntnisstand zusammen: "South-eastern Europe, with confirmed records from Austria, Bulgaria, Greece, Hungary, Russia (S. Ural, Caucasus), Romania, and Slovakia. A record from France (Varenne and Nel 2014: 61) refers to M. quadristictus. For records from Germany see under Remarks. Records from Mongolia (Piskunov 1979: 401–402) refer to M. leuca. Recorded from Italy (Toscana) by Mariani (1943: 174)."

(Autor: Erwin Rennwald)

4.5. Literatur