VorkommenLinks (1)
Länder:+30Kontinente:EUAS
Falter
Kopula
Männchen
Weibchen
Beschreibung von John Curtis als Pyralis cribralis
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Kopula

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Beschreibung von John Curtis als Pyralis cribralis

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

cribralis: „cribrum Sieb; wegen der siebartigen Zeichnung auf den Vorderflügeln.“

Spuler 1 (1908: 326R)

3.2. Andere Kombinationen

3.3. Synonyme

3.4. Literatur

  • Curtis, J. (1823-1840): British Entomology; Being Illustrations and Descriptions of the Genera of Insects Found in Great Britain and Ireland: Containing Coloured Figures from Nature of the Most Rare and Beautiful Species, and in Many Instances of the Plants upon which they are Found. Vol. VI. Lepidoptera, Part II. — [Not paginated]. London (E. Ellis & Co.).
  • Erstbeschreibung: Hübner, J. (1793): Sammlung auserlesener Vögel und Schmetterlinge, mit ihren Namen herausgegeben auf hundert nach der Natur ausgemalten Kupfern: 1-16, pl. 1-100. Augsburg. — Digitalisat der Universitätsbibliothek Heidelberg: [7], [pl. 15].