Vorkommen
Länder:+7Kontinente:EU
Falter
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

  • [Salicaceae:] Salix phylicifolia (Teeblättrige Weide)
  • [Salicaceae:] Salix arbuscula (Nordische Bäumchen-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix lapponum (Lappland-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix rosmarinifolia [= Salix repens ssp. rosmarinifolia, Salix rosmarinifolius] (Rosmarinblättrige Weide)
  • [Salicaceae:] Salix pentandra (Lorbeer-Weide)
  • [Salicaceae:] Salix sp. (Weide)

Die Raupe lebt an meist niedrigwüchsigen Weiden in Nordeuropa und den Alpen. Die Liste der besiedelten Salix-Arten dürfte dabei noch etwas unvollständig sein.

4. Weitere Informationen

4.1. Synonyme

4.2. Faunistik

Deutschland: Sobczyk et al. (2019: 100) stellen die Funddaten aus der Oberlausitz zusammen - die überprüfbaren Belege stammen dabei zwischen 1887 und 1897. Neuere Funde aus Sachsen gelangen auch ihnen nicht. Pröse et al. (2003) führen die Art für die Alpen in Bayern in Kategorie "0 - ausgestorben oder verschollen"; Details sind mir hier noch nicht bekannt.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.3. Literatur

  • Erstbeschreibung: Zeller, P. C. (1839): Versuch einer naturgemäßen Eintheilung der Schaben. — Isis von Oken 1839 (3): 167-220. Leipzig (Brockhaus).

4.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)