Vorkommen
Länder:+33Kontinente:EUAS
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Ausgewachsene Raupe

1.3. Jüngere Raupenstadien

1-2: 26. Mai 2015

3-4: 30. Mai 2015

5-6: 5. Juni 2015

7-8: 11. Juni 2015

1.4. Puppe

1.5. Ei

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Ähnliche Arten

Zur Unterscheidung zwischen Lobophora halterata und Trichopteryx carpinata: Trichopteryx carpinata ist heller und eintöniger als Lobophora halterata. Weiterhin fehlt bei Trichopteryx carpinata die breite, dunkle, distale Binde des Basalfeldes von Lobophora halterata, dafür kann man im Mittelfeld zwei diffuse dunkle Querbinden erkennen, die wiederum L. halterata fehlen. Text: Daniel Bartsch im [Forum].

2.4. Genitalien

2.4.1. Männchen
2.4.2. Weibchen

2.5. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

„halter Wuchtkolben oder Hantel, nach dem wohlausgebildeten Lappen der männlichen Hinterflügel.“

Spuler 2 (1910: 35L)

3.2. Andere Kombinationen

3.3. Literatur

  • Ebert & Steiner (2001) (= Ebert 8), 503-505.
  • Erstbeschreibung: Hufnagel, J. S. (1767): Fortsetzung der Tabelle von den Nachtvoegeln, welche die 3te Art derselben, nehmlich die Spannenmesser (Phalaenas Geometras Linnaei) enthält. – Berlinisches Magazin 4 (6): 599-626.

3.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)