Vorkommen
Länder:+18Kontinente:EU
Falter
Raupe
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Fraßspuren und Befallsbild

Ein am 24. Februar 2021 entferntes [Foto] zeigt keine Mine, sondern die gewöhnlichen Wachstumsspuren älterer Besenginster-Zweige, siehe [Forum].

4. Puppe

5. Diagnose

5.1. Geschlecht nicht bestimmt

5.2. Ähnliche Arten

Bei Leucoptera laburnella ist der Spiegel nur costalwärts gelb eingefaßt, wurzelwärts hingegen weiß, während bei Leucoptera spartifoliella der Spiegel auch wurzelwärts gelb gerandet ist. Text: Werner Wolf im [Forum].

5.3. Mine

Die Mine sieht der von Trifurcula immundella ähnlich. Anders als bei jener Art bleibt die Eihülle von Leucoptera spartifoliella - die nicht mit dem Kot der jungen Raupe gefüllt wird - nicht lange am Zweig und fällt bald ab. Der Anfangsgang ist geschlängelt und heller braun als der von Trifurcula immundella. Generell verläuft die Mine von Leucoptera spartifoliella näher unter der Oberfläche und ist daher heller.

Die Raupe weist auffällige Ventralganglien auf. Sie wählt ihren Verpuppungsort meist an der Pflanze.

(Autoren: [Tina Schulz])

5.4. Genitalien

5.4.1. Männchen

5.5. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

7. Weitere Informationen

7.1. Andere Kombinationen

7.2. Synonyme

7.3. Typenmaterial

Mey (1994: 193): „Verbleib unbekannt.“

7.4. Literatur