VorkommenLinks (0)
Länder:+4Kontinente:EU
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Geschlecht nicht bestimmt

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Synonyme

3.3. Taxonomie und Faunistik

Crabo & Lafontaine (2009) schreiben: "Lasionycta staudingeri is Holarctic and the nominate subspecies occurs in Eurasia." Aarvik et al. (2017) führen die Art von Norwegen, Schweden und Finnland an.

3.4. Publikationsjahr des nomen novum

Die Publikationsjahre des in Lieferungen erschienenes Werks sind aus den Abschnitten „Svensk entomologisk litteratur“ der Entomologisk tidskrift zu entnehmen (verlinkte Seitenzahlen: Digitalisate auf archive.org).

  • 1889: Hefte 2-6 mit den Seiten IX-XLVIII und 6-72 sowie den Tafeln 1 und 6-24 (Entomologist tidskrift 11: [105]).
  • 1890: Hefte 7-8 mit den Seiten 73-128 und den Tafeln 25-32 (Entomologist tidskrift 12: [77]).
  • 1891: Hefte 9-11 mit den Seiten 129-224 und den Tafeln 33-44 (Entomologist tidskrift 13: [282]).
  • 1892: Heft 12 mit den Seiten XLIX-LII und 225-278 sowie den Tafeln 45-50 (Entomologist tidskrift 14: [215]).

Die Arbeit mit L. staudingeri wurde demnach 1891 herausgegeben.

(Autor: Jürgen Rodeland)

3.5. Literatur